Garnisonkirche aktuell

Ziegelaktion für die Garnisonkirche Potsdam

Signieren auch Sie Ihren Ziegel für den Wiederaufbau der Garnisonkirche!
Ziegel im Wert von
10,00 Euro und 100,00 Euro


Ziegel-Bestellformular (PDF)

Ich bin für den Wiederaufbau...

“…weil ich für ein historisches Stadtbild die Garnisonkirche unverzichtbar finde.”

Maja Frenzel, 11. August 2008

“… weil ich ein Zeichen gegen sog. demokratische Beschlüsse wie den vom 31.3.1968 setzen möchte.”

Stefan Wigand, 17. Juni 2010

 ”…weil ich fast hier konfirmiert worden wäre.”

Christa Heckmann, 10. Mai 2013

“… weil mein Großvater im 1. Garderegiment zu Fuß 1902 – 04 unter Kronprinz Wilhelm diente.

Bernd Häckert, 5. Februar 2012

“… weil sie ein unverzichtbarer Bestandteil der alten und neuen Potsdamer Mitte ist.

Marianne Krohse, 6. Januar 2012

Garnisonkirche aktuell

Kapelle in Nagelkreuzkapelle benannt – Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland predigte

DSC_0031

Siebzig Jahre nach dem deutschen Widerstand vom 20. Juli 1944 und zehn  Jahre nach der Verleihung des Nagelkreuzes wurde am 20. Juli 2014  in einem Gottesdienst die  Kapelle durch den Vorsitzenden der deutschen Nagelkreuzgesellschaft, Dr. Oliver Schuegraf, in  Nagelkreuzkapelle benannt.

Mit dieser Namensgebung wird ein weiteres Mal deutlich, dass schon jetzt in der Kapelle und später in der wiederaufgebauten Garnisonkirche ein Ort des Friedens und der Versöhnung entsteht. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Nikolaus Schneider, hielt aus Anlass der Namensgebung die Predigt und betonte, dass “zukünftig von der Nagelkreuzkapelle der Dreiklang Geschichte erinnern, Verantwortung lernen und Versöhnung leben, ausgehen möge.”

Zum Gottesdienst waren auch der ehemalige Leiter des Versöhnungszentrums in Coventry, Paul Oestreicher, und der Dekan der Kathedrale in Coventry, Dean John Whitcombe, gekommen.

 

„Widerstand – Recht oder Pflicht?“ Veranstaltungsreihe mit Jugendworkshops zum 20. Juli 1944

016

Zum siebzigsten Mal jährt sich das Gedenken an den Deutschen Widerstand vom 20. Juli 1944. Stiftung und Fördergesellschaft widmeten sich diesem Thema mit Schülerworkshops, einem Diskussionsabend und Vorträgen. Nach der spannenden öffentlichen Podiumsdiskussion “Wie viel Gehorsam schulden wir dem Staat? Widerstand - Recht oder Pflicht in der Demokratie?“ mit u.a.  Matthias Platzeck, fanden weitere Veranstaltungen  zum Thema statt.

Einen Beitrag von POTSDAM TV dazu finden Sie hier: http://www.potsdam.tv/mediathek/22593/Podiumsdiskussion.html

 

FWG bei Facebook

Neueste Informationen und Veranstaltungshinweise der FWG sind nun auch bei Facebook zu finden. Unter https://www.facebook.com/PotsdammitGarnisonkirche?fref=ts kommt man auf die Seite der FWG.

 

 Kunstaktion “Ceci est une église”

Die Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Garnisonkirche e.V. ruft unter dem Titel “Ceci est une église” –Dies ist eine Kirche – zur Einreichung von zeitgenössischen Kunstwerken zur Garnisonkirche auf. Die Garnisonkirche Potsdam birgt vielfältige Bedeutungsschichten. Mit dieser Aktion laden wir Künstlerinnen und Künstler ein, ihre Sicht auf die Garnisonkirche, ihre Geschichte und ihre symbolische Bedeutung in einem Kunstwerk darzustellen und ihre Perspektiven und Deutungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Einsendeschluss ist der 31.10.2014. Jeder Teilnehmer kann ein Kunstwerk einreichen. Die eingereichten Werke werden in der Ausstellung zur Garnisonkirche der Öffentlichkeit vorgestellt. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine professionelle künstlerische Tätigkeit.

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Garnisonkirche e.V. unter kunstaktion@garnisonkirche-potsdam.de oder per Telefon 03 31/97 93 47 20.

Mehr Informationen und die Teilnahmebedingungen finden Sie hier!

Thiede